Hund an Board

  • Hallo, wir haben seit kurzem das 12 er und sind noch am rätseln wie unser 38 kg Labrador gut rein und raus kann.
    Bisher hatten wir ein anderes Faltboot, da war vorne ein großes Sitzbrett. Da konnte er leicht drauf springen und auch wieder raus. Das war auch seine Liegefläche.
    Wie macht ihr das mit euren großen Hunden?
    Freuen uns auf Tipps und Tricks. :D

  • Moin Mienchen,


    das mit dem Hund an Bord ist eine coole Sache ?


    Allerdings müsst Ihr dafür wohl etwas basteln, denn so ein „Hundedeck“ müsst Ihr euch wohl selber bauen.


    Ich empfehle Euch eine entsprechende Platte aus Kunststoff zurecht zu schneiden. So dünn wie möglich, so dick wie nötig. Vielleicht montiert ihr sogar ein Scharnier in der Mitte zum platzsparenden Falten beim Transport.


    Das ganze so in der Form angepasst , dass es sauber auf der vorderen Sitzbank vollständig aufliegt und bis an oder sogar über die Bugspitze ragt. Dafür kann man sich einfach aus Pappe eine gute Schablone schneiden.


    Mit zwei passenden Haken aus Flacheisen, die vorn bzw. an den Seiten über den Wulst gelegt und mir der Platte verbunden werden, sollte die ganze Konstruktion leicht und sicher fixiert werden können.


    Damit ist es einfach im Gebrauch und wird echt funktional sein.


    „See-Hunde“ lieben solche Plätze! ?


    Viel Erfolg bei einem möglichen Versuch, meine Beschreibung nachzubauen.


    Wenn du magst, dann lade doch ein paar Bilder dazu hier hoch, denn das interessiert sicher viele Andere auch.


    Liebe Grüsse aus Hamburg und immer schon gesund bleiben.


    Sebastian

  • .... och, ich denke das bekommt Mann/Frau auch mit links hin!


    Übrigens kann auch die Bugspitze, also da wo der Spritzschutz ist, als gute Auflage und Fixierung genutzt werden.


    Ich meine du findest hier u.a. im Forum ein paar Anregungen unter: Angeldeck


    Viel Erfolg,


    Sebastian